Herzlich willkommen an der

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,

aufgrund der Allgemeinverfügung (AV) der Stadt Worms vom 16.04.2021 werden alle Schüler/-innen im Fernunterricht beschult. Diese AV gilt vorerst bis zum 25.04.2021.
Detailinformationen erhalten Sie von den Klassenleitungen.
 Aktuelle Informationen zu Corona finden Sie am Ende dieser Seite.

 

Anmeldeunterlagen:

Berufsfachschule I

Höhere Berufsfachschule Fachrichtung Wirtschaft

 

Weitere Informationen:

Berufsfachschule I, Höhere Berufsfachschule, Flyer Höhere Berufsfachschule

 

Fragen beantworten wir gerne. Sie erreichen uns:

Telefonisch: 06241 - 853 - 4370

WhatsApp: 01525 - 701 8464

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Corona-Pandemie: Wie verhalte ich mich richtig?

Gemeinsam können wir durch die strikte Einhaltung der erweiterten AHA-Regel die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamen (s. Hygieneplan Corona des Bildungsministeriums Rheinland-Pfalz). 

Informieren Sie sich unter den folgenden Links auch über

BLEIBEN SIE GESUND!

 

          

 

Wir danken allen Betrieben, die an der Evaluation unserer Schule teilgenommen haben. Die Ergebnisse können Sie hier einsehen. Schauen Sie sich auch gerne die Broschüre anlässlich unserer 125-Jahr-Feier im November 2016 an.

Azubis im Lebensmitteleinzelhandel ausgezeichnet

(verfasst von unserer Kollegin U. Kestler)

Der diesjährige Jugend-Aktiv-Preis der SPD Worms geht an die Auszubildenden im Lebensmitteleinzelhandel. Jens Guth, MdL und Vorsitzender freut sich, viele der Schülerinnen und Schüler der BBS Wirtschaft Worms auszeichnen zu können. Ebenfalls dabei ist ein Grußwort der Ministerpräsidentin Malu Dreyer, verbunden mit einer Urkunde und einem Drachengold-Gutschein - der wiederum dem Wormser Einzelhandel zugute kommt. Und so schließt sich der Kreis.

Sowohl im Lockdown im Frühjahr sowie im momentanen Lockdown und der gesamten Coronazeit sind die im Lebensmittelhandel Tätigen - gerne auch systemrelevant genannt - engagiert und fleißig bei ihrer Arbeit, die uns allen unser tägliches Leben sichert.

Die BBS Wirtschaft Worms ist sehr stolz auf diese Auszeichnung ihrer Schülerinnen und Schüler, wobei natürlich alle anderen, sei es an Tankstellen oder Baumärkten, im Lager oder Großhandel, bei Ärzten und Zahnärzten und wo auch immer, ihren Beitrag in dieser schwierigen Zeit leisten.

In der lokalen Presse berichteten der Nibelungen Kurier und die Wormser Zeitung.

Glück ist erlernbar - auch an der BBS Wirtschaft Worms

Das Streben nach Glück beginnt an einem trüben Dienstagmorgen im November. Ein grauer Zweckbau, 7.45 Uhr, Saal 21 hinterm geteerten Pausenhof. An der Wand überm verkratzten Linoleum erinnert ein Merkblatt an die Mülltrennung. Papier grüner Eimer, Reste schwarz. Steffen Reder, 48, wartet vor dem Pult. Gegelter Scheitel, Rahmenbrille, blauer Wollpulli. „Glück ist machbar! Du bist die Aufgabe!“, glotzt es die 16 Schüler von der aufgeklappten Tafel an. Ihre Augen sind müde. Erster Block, Doppelstunde. „Wir alle“, ruft der Lehrer in die Klasse der BBS Wirtschaft, „sollen zu Gestaltern unserer Fähigkeiten werden. Wer sich eingepresst fühlt, muss sich Luft verschaffen.“ Lesen Sie hier weiter!

(Quelle: Wormser Zeitung vom 30.11.20)

Europakaufleute absolvieren erfolgreich DELF-Prüfung in Französisch

(verfasst von unserer Kollegin K. Kunz)

Schulleiterin Gabriele Münke blickte in erleichterte Gesichter, als sie die „Attestations de réussite“ für die erfolgreiche Teilnahme an der DELF-Prüfung der Niveaustufe A2 am 17.11.2020 an unsere drei Schüler Maximilian Flechsig (GK 18), Christian Haunstetter (IK 18) und Marcel Badtke (IK 18) übergab. Nach zwei Jahren freiwilligem Französischunterricht  war ihnen sichtbar ein großer Stein vom Herzen gefallen, dass sie diesen Teil der Zusatz-qualifikation Europakaufmann nun sicher in der Tasche hatten. Besonders erwähnenswert ist dabei, dass zwei der drei Schüler zu Beginn keinerlei Vorkenntnisse in Französisch hatten und das Erlernen einer neuen Fremdsprache mit viel Aufwand und Engagement verbunden ist. Die Prüfung unter der Leitung des Institut Franais in Mainz sollte zunächst im Mai stattfinden, wurde jedoch wegen Corona auf September verschoben.