Laufen für einen guten Zweck - Aktion Tagwerk an der BBS Wirtschaft Worms

(verfasst von unserer Kollegin Karoline Bladt)

Am Montag, den 27. Mai 2019 fand erstmals ein Spendenlauf für die Hilfsorganisation Aktion Tagwerk statt. Vorab suchten sich die Schülerinnen und Schüler der HBF Unterstufe Sponsoren im Bekannten-, Familien- und Verwandtschaftskreis, vereinbarten einen Fest- oder einen Spendenbetrag pro gelaufene Runde, der gespendet wird. Im Rahmen des Schulsports versuchten die Mädchen und Jungs der HBF Unterstufe so viele Runden wie möglich zu laufen – Joggen und zügiges Gehen waren erlaubt. Das Wetter war größtenteils trocken. Von leichtem Nieselregen zwischendurch ließen sich die Läuferinnen und Läufer nicht abhalten, Runden für einen guten Zweck zu laufen.

Die HBF 18c sammelte Spenden in Höhe von 149,93 €, die HBF 18a in einer Höhe von 107 €, die HBF 18 b erzielte einen Spendenbetrag von 44 €. Spenden insgesamt: 300,93 €. Ein großer Dank geht an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie deren Sponsorinnen und Sponsoren. Auch ein Teil des Kollegiums unterstützte das soziale Engagement aller aktiven Läuferinnen und Läufer und würdigte die Leistung.

 

 

Europatag mit MdB Jan Metzler an der BBS Wirtschaft

(verfasst von M. Kunz)

Der 25. März ist ein bedeutsames Datum für Deutschland in der Europäischen Union. Nicht nur die Unterzeichnung der Römischen Verträge im Jahr 1957 fand hier statt, sondern auch der Beitritt unserer skandinavischen Nachbarn zum Schengen-Raum 44 Jahre später oder die Berliner Erklärung aus 2007 tragen dieses Datum. Grund genug, um den Wormser Bundestagsabgeordneten Jan Metzler an unsere Schule einzuladen. Auch die Wormser Zeitung berichtete.

Herr Metzler wurde im Eingangsbereich von Plakaten und Schildern zu den Mitgliedsstaaten und Organen der EU sowie Perspektiven für das Bündnis 'begrüßt':

Im ersten Teil seines Besuchs stellte sich Herr Metzler in einem Expertengespräch den Fragen der angehenden Kaufleute im Groß- und Außenhandel der GK 18 zu den Themen Brexit und EU-Binnenmarkt. Die beiden Moderatorinnen Karoline Bootz und Sophie Ritter bewiesen hierbei eine hohe fachliche Kompetenz und zeigten, wie man gezielte und direkte Fragen zu sehr zahlenlastigen Themen (bspw. finanzielle Auswirkungen des Brexit auf Deutschland und die Region Worms, Zukunft der EU nach einem Brexit oder Auswirkungen auf den Handel) auch charmant an den Mann bringen kann. Der zweite Teil des Besuchs Herrn Metzlers wurde unter Moderation unserer Kollegin Frau Anderlik durch eine Podiumsdiskussion der HBF-Grundstufen ausgestaltet. Hier konnten die angehenden Assistenten und potenziellen Hochschulabsolventen auch ihre Fragen zum politischen Alltag in Berlin, zur EU-Gesetzgebung oder zu brandaktuellen Themen loswerden.

Wir danken Herrn Metzler für seinen Besuch und geben ihm recht, wenn er sagt: "Ihr Leut' wir leben im größten Wirtschaftsraum der Welt in Frieden zusammen, das sollte doch Ansporn genug sein, dass wir uns das auch bewahren!"

Wie gut kennst DU dich mit bargeldlosem Zahlungsverkehr aus?

(verfasst von unserem Schüler Elber Aksoy, HBF 17b)

Ich bin Schüler der Berufsbildenden Schule Wirtschaft in Worms und besuche die Oberstufe im Bereich Organisation und Officemanagement.

Ein Teil meines Abschlussprojektes war, das Wissen der Schüler über bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten zu testen und dadurch näher kennenlernen zu lassen. Für diesen Teil habe ich mir ein Wissensquiz bei Kahoot erstellt. Hierdurch konnten sich die Schüler das Projekt spielerisch vorstellen. Das Wissensquiz wurde erfolgreich in 3 Klassen durchgeführt und es haben Insgesamt 38 Schüler zwischen 16 und 21 Jahren erfolgreich teilgenommen. Darunter zwei Höhere Berufsfachschul Klassen und eine Einzelhändler Klasse.

Im Quiz wurden Fragen wie:

> Vor- und Nachteile der bargeldlosen Zahlung und

> welche biometrische Sicherheitsverfahren aktuell vorhanden sind

abgefragt.

Die Ergebnisse aus dem Quiz stellten fest, dass die 38 abgefragten Schüler aufmerksam sich die Informationspräsentation angehört haben und der größte Teil der Fragen richtig beantwortet wurden.

Mehr als 79% der Schüler haben schon einmal eine bargeldlose Transaktion abgeschlossen in Form von, Bestellungen über Internetportale sowie Zahlung mit einer Debitkarte an der Kasse.

Das Wissensquiz wurde positiv bewertet und es herrschte eine gute Stimmung in den Klassen, sodass ich davon ausgehe, dass die Schüler einen Überblick verschaffen konnten

Den Link für den Quiz finden Sie hier: https://create.kahoot.it/share/bargeldloses-zahlen/719b6c41-2e7a-45e2-ae06-3eac00d3b7f7

Projekt: "Infostand für Aktion Europa hilft"

(verfasst von unserer Schülerin Nadin Ayoub, HBF 17c)

Am 07. Februar diesen Jahres fand die Durchführung meines Projektes „Planung, Gestaltung und Organisation eines Informationsstandes für Aktion Europa hilft“ erfolgreich in der Wormser Innenstadt statt.

Aktion Europa hilft e.V. ist eine humanitäre Hilfsorganisation, die es sich zum Ziel gemacht hat, Menschen aus 3.Weltländern durch Entwicklungshilfe eine bessere Struktur der Lebensumstände zu schaffen und mit der Nothilfe in Krisengebieten, Kapazitäten aufzubauen um langfristig von der Armut zu befreien.

Um 9:30 Uhr begann ich mit zwei Helfern, mit dem Aufbau der mir von der Organisation bereitgestellten Materialien, wie den Tisch und die Banner sowie meines selbsterstellten Spendenbrunnens. Daraufhin befestigte ich die von mir gestaltete Leinwand für die Fingerabdruckmalerei.

Gegen 10:00 Uhr war der Informationsstand aufgebaut und besuchsbereit, somit  konnte ich pünktlich mit der Betreuung des Standes beginnen. Es kamen immer mal wieder einige Passanten die sich sehr aktiv in ein Gespräch mit mir verwickelten, was sehr willkommen sowie erfreulich war. Anderseits gab es jedoch auch desinteressierte Personen und Konversationen die auf Vorurteilen basierten, welche ich jedoch durch meine auf Fakten basierende Informationsweitergabe mildern oder gar ausräumen konnte.

Die Fingerabdruckmalerei auf der Leinwand zog eine Menge Interessenten an, die uns ihren Fingerabdruck als ein Zeichen der Hilfsbereitschaft da ließen. Ebenso freuten sich einige Kinder, bei einem kleinen Kunstwerk mitwirken zu können.

Aufgrund des regnerischen und kalten Wetters war die Besucherzahl geringer als erwartet, dennoch wurden eine Vielzahl an Menschen über Aktion Europa hilft informiert. Schließlich ging der Erlös von ca. 48 € an einen Brunnenbau in Togo, Afrika.

Nach der gelungenen Durchführung meines Projektes fand der Abbau um 14:00 Uhr statt.

Abschließend möchte ich mich ganz herzlich bei meinen Helfern, die trotz des ungemütlichen Wetters, ihre Zeit für diesen insgesamt erfolgreichen 07. Februar investiert haben, bedanken.

Lernlager eröffnet

Nach zweijähriger Planungs- und Entwicklungszeit konnten wir am 24.01.19 unser Lernlager eröffnen.

Das neue Lernlager hilft uns, unserem eigentlichen Auftrag nachzukommen, nämlich berufliche Handlungskompetenz in ihren Dimensionen Fach-, Personal- und Sozialkompetenz zu fördern. Damit durchbrechen wir, wie man auch im Bild unten sehen kann, die klassische und häufig geäußerte Fehlannahme "Die Schule macht die Theorie und die Betriebe kümmern sich um die Praxis".

Begrüßen konnte unser Schulleiter Frank Puschhof in seiner Eröffnung neben dem Stadtbeigeordneten und Vorsitzenden des Schulträgerausschusses, Herrn Herder, und der Bereichsleiterin für Bildung und Sport, Frau Müller, auch Mitglieder des Freundes- und Fördervereins der Schule sowie Vertreter von Unternehmen. Die Wormser Zeitung berichtete bereits.

Das Lernlager wird nicht nur unseren angehenden Fachlageristen und Fachkräften für Lagerlogistik beim Aufbau beruflicher Handlungskompetenz helfen, sondern bspw. auch angehende Kaufleute im Einzelhandel oder etwa die Berufsfachschülerinnen und -schüler können sich in allen Klassenstufen etwa mit den Geheimnissen einer Inventur vertraut machen. Darüber hinaus können Prozesse wie z.B. Warenein- und -ausgang oder Ladungssicherung im geschützten Raum abgebildet und geübt werden. Vor allem bei letzterem unterstützt uns neben den angeschafften LASI-QUICK-Modell der unter Logistikern bekannte Königsberger Reibklotz, benannt nach dem bayerischen Ort Königsberg, in dem der Königsberger Ladungssicherungskreis e.V. seinen Sitz hat.

Wir danken unseren Unterstützern, etwa dem Förderverein, den Unterstützern seitens der Stadtverwaltung sowie den vielen Wormser Unternehmen und Betrieben. Auch und vor allem danken wir den Schülern der FL 17, deren Anpacken den eigentlichen Aufbau voran gebracht hat und dem Lehrerteam um Teamsprecherin Karoline Imschweiler, die das Projekt in hervorragender Art und Weise koordinierte und tatkräftig vorantrieb.