Duale Berufsoberschule und Fachhochschulreifeunterricht

Die Duale Berufsoberschule (DBOS) und der Fachhochschulreifeunterricht (FHRU) sind Schulformen in Teilzeitunterricht. Ihre Zielsetzung ist das Erreichen der Studierfähigkeit für Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Erstausbildung.

Die DBOS wurde eingerichtet für Berufstätige, die nicht mehr an einer Berufsbildenden Schule Schüler sind, der FHRU ist für Schülerinnen und Schüler einer BBS.

Der erfolgreiche Abschluss der Dualen Berufsoberschule (DBOS) oder des Fachhochschulreifeunterrichts (FHRU) führt zur Fachhochschulreife.

 

Aufnahmevoraussetzungen

In die DBOS kann aufgenommen werden, wer den qualifizierten Sekundarabschluss I oder einen gleichwertigen Abschluss hat, und zusätzlich

  1. eine mindestens zweijährige Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung oder eine gleichwertig geregelte Berufsausbildung bzw. in einem bundesrechtlich geregelten Gesundheitsfachberuf und zusätzlich den Abschluss der Berufsschule, soweit während der Berufsausbildung die Pflicht zum Berufsschulbesuch bestand, oder
  2. eine mindestens der Laufbahn des mittleren Dienstes gleichwertige Ausbildung in einem Beamtenverhältnis oder
  3. der Abschluss einer mindestens zweijährigen Fachschule nach § 11 Abs. 7 Satz 6 SchulG.

Hinweis: Der Abschluss der Höheren Berufsfachschule berechtigt nicht zum Besuch der DBOS.

 

Zum FHRU kann zugelassen werden, wer den qualifizierten Sekundarabschluss I hat und

  1. in einem betrieblichen Ausbildungsverhältnis zur Vorbereitung auf einen mindestens zweijährigen anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung steht und den Teilzeitunterricht der Berufsschule in Rheinland-Pfalz besucht oder
  2. eine dreijährige Berufsfachschule in anerkannten Ausbildungsberufen in Rheinland-Pfalz besucht oder
  3. eine bundesrechtlich geregelte mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem Gesundheitsfachberuf absolviert oder
  4. eine höhere Berufsfachschule in Rheinland-Pfalz oder
  5. eine Fachschule nach § 11 Abs. 7 Satz 6 SchulG in Rheinland-Pfalz besucht.

Bitte achten Sie darauf, alle geforderten Unterlagen (beglaubigte Zeugniskopien, Verträge etc.) Ihrem Antrag beizufügen. Es werden nur vollständige Bewerbungsunterlagen angenommen!

Aufnahmeanträge im Sekretariat oder hier zum Herunterladen.

Die Schulbuchliste können Sie für das aktuelle Schuljahr --> hier downloaden.