Kompetenzanalyse Profil AC an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft

(verfasst von unserer Kollegin Sarah Dridi)

Seit diesem Schuljahr führen wir die Kompetenzanalyse Profil AC in den Berufsfachschule I-Klassen durch. Es handelt sich hierbei um ein Assessment-Center-Verfahren, um die Stärken sowie die individuellen überfachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen unserer Schüler zu ermitteln. Die Tests finden sowohl am PC, als auch in Einzel- und Gruppenaufgaben statt. Das Ziel dieses Verfahrens ist ein für jeden Schüler individuelles Kompetenzprofil zu erstellen. Dieses Profil ist die Grundlage für die Beratung unserer BF I-Schüler für ihre beruflichen und schulischen Interessen.

Die Tests am PC umfassten folgende Bereiche:

  • Konzentrationstest
  • Kognitiver Test
  • Berufsinteressen (Fragebogen)
  • Berufsbezogene Kompetenzen
  • IT-Test
  • Selbsteinschätzungsbogen

Diese wurden zuerst von allen Schülern durchgeführt, bevor wir mit den Beobachtungsaufgaben begannen.

Bei den Einzel- und Gruppenaufgaben wurden unsere Schüler in Kleingruppen (vier Schüler) eingeteilt. Die Beobachtungsaufgaben umfassten jeweils zwei Einzel- und Gruppenaufgaben, die von zwei Lehrkräften betreut wurden. Die Einzelaufgaben waren zum einen das Erstellen eines Mobiles und zum anderen das Erstellen einer Lernbox. Die Schüler konnten hier unter Beweis stellen, wie sie an eine unbekannte Aufgabe herangehen und mit dieser Herausforderung umgehen. Sie arbeiteten mit großer Freude an den Aufgaben. Die beobachteten Kompetenzen waren hier z. B. das Durchhaltevermögen, die Arbeitsgenauigkeit und die Selbstständigkeit.

Die Gruppenaufgaben waren das Erstellen einer Kugelbahn und die Aufgabe anhand von Informationskärtchen gemeinsam einen Beruf einer Person herauszufinden. Hier zeigten die Schüler ihre Teamfähigkeit und ihr Organisationstalent. Sie waren auch hier mit vollem Eifer und Motivation bei der Sache. Die individuellen Ergebnisse waren sehr kreativ und bei jeder Gruppe anders gelöst. Im Anschluss an diese Aufgaben füllten die Schüler einen Selbsteinschätzungsbogen aus.

Die Ergebnisse der drei Bereiche (PC-Tests, Einzel- und Gruppenaufgaben und die Selbsteinschätzung) wurden zu einem individuellen Kompetenzprofil zusammengefasst und mit den Schülern im Einzelgespräch besprochen. Mit Hilfe dieses Profils wurde gemeinsam mit Schülern und Lehrern eine individuelle Ziel- und Lernvereinbarung festgelegt.

Diese Methode ist eine Ergänzung zu unserem Unterrichtsfach „stärkenorientierte Methode“ in der Berufsfachschule I. Der Fokus liegt hier bewusst auf den Stärken und Fähigkeiten der Schüler, um ihnen Wege für ihre berufliche und schulische Zukunft aufzuzeigen.