Es geht uns alle an

Als am 21. März 1960 im südafrikanischen Sharpeville 20.000 junge Menschen gegen die diskriminierenden Passgesetze des Apartheid-Regimes demonstrierten, war ihnen sicher nicht wichtig, dass irgendwann ein Tag zu ihrem Gedenken ausgerufen wird. Es hätte Ihnen gereicht, wenn sie mehr Anerkennung und Gleichbehandlung erfahren. Die blutige Niederschlagung der Demonstration durch die Polizei, bei der 69 Menschen getötet und mehrere Hundert verletzt und verwundet wurden und die als Massaker von Sharpeville in die Geschichte einging, führte jedoch dazu, dass die Vereinten Nationen im Jahr 1966 den 21. März zum Internationalen Tag gegen Rassismus erklärten.

Aus diesem Anlass besuchten Herr Carlo Riva und Herr Iqbal Singh vom Wormser Beirat für Migration und Integration am 21.3.2018 die BBS Wirtschaft. In Klassen der Berufsfachschulen I und II sowie einer Berufsschulklasse (FL 17b) hielten sie einen fesselnden Vortrag. Nach einer Begriffsbestimmung (Was ist überhaupt Rassismus? Wie kann man Diskriminierung definieren?) wurde anhand von konkreten Beispielen schnell klar, dass Rassismus und Diskriminierung regelmäßig im Alltag stattfinden. Gefährliche Ursachen sind hierbei bereits unüberlegte Äußerungen und vor allem Unwissen über Religionsgemeinschaften oder bspw. über Krankheiten. Die Folgen sind dabei häufig tödlich, wie geschichtliche, aber gerade auch brandaktuelle Beispiele zeigen. "In der Bildung liegt der Schlüssel zu einer besseren Welt, und das ist unser aller Aufgabe", brachte Herr Singh - durchtrainierter Feldhockeyspieler sowie bekennender und praktizierender Sikh - es auf den Punkt.

Belebt wurde der Vortrag durch tolle Wortbeiträge und kluge Fragen unserer Schüler, die inkl. ihrer Lehrkräfte von Herrn Riva für den Abend ins Kino eingeladen wurden, nämlich in den Film Loving. Dieser beruht auf einer wahren Begebenheit über das Ehepaar Loving, das 1967 einen Gerichtsprozess gewann, der bestehende Gesetze gegen Mischehen im US-Bundesstaat Virginia außer Kraft setzte.

Wir bedanken uns beim Wormser Beirat für Migration und Integration, namentlich bei Herrn Riva und Herrn Singh!